outdoorCHANNEL Logo

Wunschkonzert: Biken mit Musik im Ohr

Musik beim Biken steigert die Leistung

Kopfhörer ins Ohr, auf Play drücken und los geht’s. Mit Musik in den Ohren über die Trails zu brettern, spornt viele Biker zusätzlich an. Der Clou: Die wohligen Klänge im Ohr können die Leistung um bis zu 20 Prozent steigern.

Das ergab eine Studie des englischen Wissenschaftlers Dr. Costas Karageorghis von der Universität Brunel in England. Hört man vor und während des Trainings die richtigen Songs, mindert das nicht nur die Ermüdungserscheinungen, sondern macht auch fitter. Voraussetzung ist eine nach dem persönlichen Geschmack zusammengestellte Playlist, die auch zur Sportart passt.

"Jeder muss für sich persönlich Songs auswählen, die ihn anspornen und inspirieren", sagt Dr. Karageorghis. "Um die Leistung zu steigern, ist es sinnvoll, schnelle und langsame Musik passend zum Training zu hören – schnelle Musik bei hoher Intensität, langsame in der Regenerationsphase."

Anpassen müssen Sie aber auch die Lautstärke der Musik, schließlich wollen Sie keine Eichhörnchen überrollen, weil Sie die Waldbewohner nicht gehört haben. Übrigens: Wer mit dem Bike im Straßenverkehr unterwegs ist, sollte auf Musik im Ohr komplett verzichten.


Mobile Ansicht | Webansicht