outdoorCHANNEL Logo

Neu für 2017: Roval Control SL Carbonlaufräder

Cross-Country-Racer und Marathonisti aufgepasst: Für 2017 frischt Roval seine leichten Control-SL-Laufräder auf. MOUNTAINBIKE konnte die neuen Carbonlaufräder bereits testen.

Breiter, steifer, schneller: Roval hat seine Cross-Country-Laufräder Control SL überarbeitet. Besonders an Felge und Nabe haben die Kalifornier Hand angelegt. Im Vergleich zum Vorgängermodell wächst die Maulweite von 22 auf 25mm.

Die neuen Control SL kommen in 29 Zoll und sollen laut Roval nur 1370g wiegen – so wie der schmalere Vorgänger auch. Für maximale Steifigkeit werden die Laufräder dreifach (hinten) bzw. dreifach/radial (vorne) gekreuzt per Hand eingespeicht. Vorne kommen 24 Speichen zum Einsatz und hinten 28.

Roval wird die Control SL in allen momentan gängigen Standards anbieten. XC-Piloten mit Rock Shox RS-1 (Predictive Steering) bekommen eine eigene Variante, auch Bikes mit Boost-Standard können in den Genuss der neuen XC-Laufräder kommen - sofern sie auf 29er-Bikes setzen. Roval wird die neuen Control SL nämlich nicht in 26 bzw. 27,5 Zoll anbieten.

Roval Control SL - Technische Daten:

Felgentyp: Carbon hakenlos
Maulweite: 25mm
Einspeichung vorne: radial/dreifach gekreuzt
Einspeichung hinten: dreifach gekreuzt
Speichen (vorne/hinten): 24/28
Speichentyp: DT Swiss Revolution
Nippeltyp: DT Swiss Pro Lock
Nabe vorne: DT Swiss oder SRAM Predictive Steering
Nabe hinten: DT Swiss 240S 54t Rachet System
Herstellungsmethode: per Hand aufgebaut
Gewicht: 1370g (laut Hersteller)
Preis: 1999 Euro

Roval Control SL - Erster Fahreindruck:

Ausprobiert: MOUNTAINBIKE-Volontär Lukas Hoffmann durfte die neuen Roval Control SL Laufräder bereits über die Trails jagen. Foto: Ian Collins / Roval

vergrössern

Beim Roval Press Camp im Surferstädtchen Santa Cruz in Kalifornien hatte MOUNTAINBIKE-Volontär Lukas Hoffmann bereits die Möglichkeit die neuen Roval Control SL Carbonlaufräder zu testen. Am Testbike, dem Specialized Epic Hardtail, waren im Tubeless-Aufbau vorne Specialized Ground Control und hinten Specialized Fast Track Reifen verbaut. Luftdruck: 1,5 bar bei 64 kg Fahrergewicht.

Hoffmanns Eindruck vom neuen Laufradsatz: "Die Control SL kennen eigentlich nur eins: Vortrieb! Dem geringen Gewicht sei Dank. Bei sehr matschigen Bedingungen hier im sonst sonnengesegneten Kalifornien machten die Laufräder einen prima Eindruck. Reifen und Felge harmonierten auf den schnellen Trails ideal. In buckligen Wurzelpassagen, wo der Reifen viel auf der Felge zu tun hat, merkt man den steifen Charakter der Carbonlaufräder deutlich – gerade bei nur 64 kg Fahrergewicht. Besonders gut gefällt mir die große Maulweite (25mm) der Felgen, die den Reifen bestmöglich unterstützt und so zum exzellenten Rollverhalten beiträgt. Damit geht Roval im Trend mit, auch wenn andere Hersteller noch extremere Maulweiten anbieten."

Über Roval:

'Roval? Das ist doch der Laufradhersteller von Specialized, oder?' So dürfte es in den meisten Radsportler-Köpfen aussehen. Dieser Zusammenhang der beiden Marken ist schon seit einigen Jahren beständig.

Alle Produkte werden im kalifornischen Morgan Hill entwickelt und zum Prototypenstatus gebracht. Roval sitzt dabei im gleichen Gebäude wie Specialized - für eine Symbiose vorteilhaft. Gebaut und per Hand eingespeicht werden die Edel-Laufräder dann im Werk in Taiwan.

Allerdings möchte sich Roval langsam von der großen Firma Specialized lösen. Im Klartext: Auch an anderen Bikes sollen in Zukunft Laufräder von Roval ab Werk verkauft und gespect werden.

Mehr Infos zu Roval gibt es hier

Laufräder im Test bei MOUNTAINBIKE:


Mobile Ansicht | Webansicht