Kooperation

Wie Pivot das E-Mountainbike neu erfindet

Foto: Benjamin Hahn Fotografie

Chris Cocalis ist Gründer der US-amerikanischen Bike-Marke Pivot und mit über 30 Jahren Konstrukteurserfahrung ein Urgestein der Bikeszene. Wir haben uns mit dem Visionär getroffen und über sein E-MTB gesprochen.

Brandstory: Pivot

Foto: Benjamin Hahn Fotografie
Der neue Pivot-Standort in Stuttgart beherbergt Büro, Service-Center und Testflotte.

Chris Cocalis
CEO Pivot Cycles, 50
Cocalis ist in Chicago geboren und lebt seit seinem Studium in Arizona. Er begann Ende der 70er mit BMX-Rennen und baute eigene Kurbeln. 1988 baute er sein erstes Mountainbike, gründete 1990 die Marke Titus – und 2007 Pivot.

Brandstory: Pivot

Pivot Shuttle

Foto: Björn Hänssler

Pivot stellte das Shuttle letzten Sommer vor. Es bietet am DW-Link-Hinterbau 140 mm Federweg. DW steht für Dave Weagle, einen US-Konstrukteur, der die Patente an diesem System mit virtuellem Drehpunkt hält und eng mit Pivot zusammenarbeitet. Vorne setzt Pivot auf eine Fox-36-Gabel – jedoch nicht auf das schwere E-MTB-spezifische Modell, sondern auf die leichtere Enduro-Variante mit 150 mm Hub. Der Rahmen ist detailreich und besteht aus Carbon. Motor und der im Unterrohr integrierte Akku stammen von Shimano. Kurze 437-mm-Kettenstreben, langer Reach und 65,8°-Lenkwinkel machen das in Deutschland gefertigte Shuttle zum Spaßgarant. Es kann mit 29"- oder 27,5-Plus- Rädern gefahren werden.