Noch schneller im Ziel mit dem ersten E-Racebike

Das neue RAVEN² revolutioniert die E-Bike-Welt und lädt zu neuen Rekordjagden ein. Extrem leichte 14 kg, kein erhöhter Tretwiderstand und eine perfekte Geometrie zeichnen das erste E-Racebike aus.

Foto: Focus Bikes

Rekorde purzeln, die Testfahrer sind begeistert und die Fachwelt feiert es – das RAVEN² stellt eine Revolution in der E-Bike-Welt dar. Denn das neue E-Mountainbike hat einen entscheidenden Vorteil: Es fährt sich wie ein Mountainbike ohne Antrieb. Wie ist das möglich? Das Hardtail mit 100 mm-Federweg wiegt nur rekordverdächtige 14 kg, die Antriebseinheit (Motor und Batterie) versteckt sich perfekt ausbalanciert im Unterrohr. Entscheidendes Plus der Antriebseinheit: Sie verursacht keinen erhöhten Tretwiderstand wie von anderen E-Bikes gewohnt. Im ausgeschalteten Modus oder über der 25 km/h-Unterstützungsgrenze spürt der Fahrer den Antrieb nicht.

Foto: Focus Bikes

Einzigartige Geometrie am Raven²

Genauso wichtig: Die Geometrie des RAVEN² lehnt sich an der des im XC Weltcup-Zirkus vielfach erprobten RAVEN ohne Antrieb an. Das stellt sicher, dass der Fahrer jede Menge Spaß an der Geschwindigkeit hat, die das RAVEN² generiert. Auch die durchdachte Carbonfaserlegung und die Rohrdimensionen an Sitzrohr, Sattelstreben, Tretlager und Steuerkopf konnten übernommen werden. Das macht das RAVEN² so steif wie nötig, aber auch so komfortabel wie möglich.

Durch die genannten Vorteile fährt sich das RAVEN² hervorragend bergauf wie bergab. Der Fahrer hat ein echtes Racebike-Gefühl. Mit 250 Wh extra bekommt er zusätzlich „World Cup-Beine“, die jede Fahrt versüßen. Damit schlägt sich die Anstrengung auch wirklich in Geschwindigkeit und Flow nieder. Der Fahrspaß steigert sich um ein vielfaches und verleitet zu ganz neuen Rekordjagden.

Foto: Focus Bikes

Auf Rekordjagd: Das Focus Raven²

Wie so eine neue Rekordjagd aussehen kann, haben die XC-Profis Florian Vogel und Markus Schulte-Lünzum gezeigt. Für ihre FOCUS TransAlp 36 hatten sie sich zum Ziel gesetzt, die klassische Heckmair-Route in weniger als 36 Stunden zu meistern. Normalerweise benötigen Mountainbiker hierfür fünf bis sieben Tage. Das Ergebnis überraschte die Fans, aber auch alle Beteiligten: In nur 27 Stunden und 20 Minuten fuhren die beiden Cross-Country-Profis über die Alpen. Rekord!

Welche Ziele es auch sind, das RAVEN² ist perfekt, um die persönliche Messlatte höher zu legen oder einfach nur das Maximale aus jeder Mountainbikefahrt herauszuholen.

Möglich werden solche revolutionären Produkte nur mit Ideen außerhalb der bisherigen (festgefahrenen) Denkmuster. Neue Wege geht das FOCUS Team konsequent mit PROJECT Y, der Plattform für die E-Zukunft. Dabei ist PROJECT Y eine Spielwiese für Innovationen und ein Diskussionsraum für Träume. Immer unter der Prämisse: Das Fahrgefühl muss stimmen. Dazu gehören kompromissloses Handling, balancierte Massenverteilung, agiles Fahrverhalten und ein geringes Gewicht. Vor kurzem stellte FOCUS unter PROJECT Y auch eine E-Rennrad-Studie vor.