Setup-Tipps fürs MTB - So stellst du Pedale und Cleats perfekt ein

Know-how: Pedale montieren und Cleats richtig positionieren

MountainBIKE 0316 Setup Pedale und Cleats Längsorientierung
Foto: MountainBIKE/Drake Images

Pedale zu montieren ist nicht schwer. Die korrekte Cleat-Position zu finden dafür mitunter eine Wissenschaft für sich.

In der folgenden Fotostrecke zeigen wir die korrekte Montage am Beispiel von Shimanos SPD-System:

Loading  

Insider-Tipps zur Montage von Pedalen und Cleats von MountainBIKE-Testchef André Schmidt:

Tip 1: Zeit lassen und idividuell richtige Position finden

Nimm dir Zeit für die Cleat-Montage! Eine nur minimal falsch ausgerichtete Bindungsplatte behindert nicht nur den Kraftfluss, sie kann schlimmstenfalls zu körperlichen Beschwerden führen. Vor allem Knie- oder Hüftprobleme sind eine häufige Folge.

Umgekehrt heißt das: Wer beim Biken oder danach in diesen Bereichen Schmerzen spürt, sollte seine Cleat-Position überprüfen, unter Umständen verschwinden jahrelange Wehwehchen wie von Geisterhand!

Wichtig: Unsere Anleitung führt dich „nur“ zum korrekten Grund-Setup. Es kann durchaus sein, dass dir etwa ein um 5–10 mm nach hinten verschobenes Cleat besser „passt“. Idealerweise wendest du dich bei Schmerzen an Ergonomieexperten – beispielsweise an unseren Partner, das Radlabor Freiburg.

Tipp 2: Ergon TP-1 Pedal Cleat Tool

Wer in Sachen Ergonomie das Optimum herausholen will, kommt um die Marke Ergon kaum herum. Auch für die Cleat-Montage haben die Tüftler ein pfiffiges Hilfsmittel entwickelt: das TP-1 Pedal Cleat Tool.

Mit dem gelingt die optimale Ausrichtung der Pedalplatten leicht, exakt und vor allem reproduzierbar. Für 25 Euro gibt es Versionen für (Shimano) SPD und für Crankbrothers sowie für die drei gängigsten Rennradbindungen.

Foto: Drake Images
Das TP-1 Pedal Cleat Tool von Ergon

Tipp 3: Andere Systeme probieren

Alles Shimano oder was? Die Japaner haben mit ihren konusgelagerten Sorglos-Pedalen mit SPD-Bindung fast ein Monopol auf dem Pedalmarkt – trotz vieler Konkurrenten. So geben die MountainBIKE-Leser zu rund 90 Prozent an, Shimano-Pedale zu fahren. Bei Bike-Tests nutzen auch wir Shimano-XTR-Klicks.

Die Gründe: Alle Fahrer kommen mit dem SPD-System gut klar, vor allem ist die Funktion bei gleich eingestellter Auslösehärte berechenbar, immer konstant.

Persönlich bin ich auch Fan anderer Systeme. So schwöre ich seit Jahren auf leichte Look-Pedale. Und im Winter montiere ich gerne Crankbrothers: Die Eggbeater-Pedale setzen sich selbst bei Schneematsch nie zu, halten durch ihre filigranen Bügel die Kältebrücke zwischen Pedal und Schuh klein. Kurzum: „Klick“ auch mal fremd!

Mehr Setup-Tipps fürs Bike: