Neues MTB-Tragesystem Hookabike

Foto: Push Components

Du trägst dein Bike gerne im unwegsamen Gelände? Dann könnte Hooka Bike eine komfortable Innovation für dich sein!

Wer kennt es nicht? Für die perfekte Abfahrt muss das Bike oft geschultert werden. Meistens drückt dabei das Kettenblatt am Rücken, das Gleichgewicht beim Kraxeln lässt sich nicht immer halten. Außerdem sind auch die Hände nicht frei - am Berg oft ein Nachteil.

Foto: Push Components

Hier kommt der neue Hookabike ins Spiel: Er besteht aus zwei Teilen, einer drei dimensionalen Platte mit Klettbändern für den Rucksack und einem Rahmengurt mit einem Zapfen für das Unterrohr. Die Platte wird mit den Klettbändern auf den Rucksackträgern befestigt. Beim Schultern des Bikes wird der Zapfen vom Rahmengurt dann einfach in die Aussparung auf der Platte eingehängt.

Laut Hersteller lässt sich das Rad sogar im senkrechten Zustand montieren. Das gesamte System soll dabei schlanke 150g wiegen und an jeden Rucksack passen. Alle gängigen Bikes seien ebenfalls kompatibel.

Foto: Push Components
So sieht Hookabike aus: die Halterung unten wird am Rucksack angebracht. Per Klettverschluss ist das Gegenstück am Rahmen fixiert.

Laut Hersteller lässt sich das Rad sogar im senkrechten Zustand montieren. Das gesamte System soll dabei schlanke 150g wiegen und an jeden Rucksack passen. Alle gängigen Bikes seien ebenfalls kompatibel.

Preise und Verfügbarkeit

Foto: Push Components

Im Webshop von Push Components gibt es das System momentan zum Vorzugspreis von 39,99 Euro. Die Lieferung soll bis Weihnachten 2017 erfolgen.

Mehr spannendes Zubehör für 2018