Mathieu van der Poel: Wechsel zu Canyon!

Foto: Bartek Wolinski / Red Bull Content Pool

2017 ärgerte er die ganz großen Biker wie Nino Schurter und Julien Absalon, nun steht ein Sponsorenwechsel an: "VDP" wechselt zu Canyon!

Ab 1.1 2018 fährt der Niederländer Mathieu van der Poel für Canyon. Das gab sein Team am 27.12 bekannt.

Facebook-Beitrag:


Kommt "VDP"?

Was bringt der Wechsel? Fakt ist: Mathieu van der Poel will 2020 beim olympischen Mountainbike-Rennen in Tokio starten. Das hat er als langfristiges Ziel ausgegeben. Die Marke Canyon wiederrum setzt im kommenden Jahr ebenfalls auf Rennsport: Die vielfache Weltmeisterin Pauline Ferand-Prevot fährt bereits für die Koblenzer - und räumt im Querfeldein, Cross-Country und auf der Straße regelmäßig Pokale ab.

Was sein Arbeitsgerät angeht, bleibt Canyon nicht untätig: Schon im nächsten Jahr bringen die Koblenzer ein neues Racefully, welches das Lux ersetzten oder erneuern würde. Für Tokio wäre das sowohl für Prevot als auch für van der Poel eine ideale Waffe um sich Gold zu sichern. Hier liest du mehr zum neuen Canyon Racefully Die jüngste Geschichte zeigt: Eine Marke kann mit zwei Sportlern durchaus auch zwei Goldmedaillen holen - siehe Scott mit Schurter und Rissveds.

Wir sind gespannt!

Pauline Prevot in Action:

Foto: Bartek Wolinski / Red Bull Content Pool

Prevot ist bereits im zweiten Jahr auf Canyon unterwegs - genauer für das Sram Rapha Team, das hauptsächlich auf der Straße im Renneinsatz ist.

Mountainbike Worldcup auf Red Bull TV

Im nächsten Jahr werden die Elite-Rennen aller Worldcups wieder auf Red Bull TV übertragen. Wir werden die Links zu den Streams auf unserer Website für dich veröffentlichen!

Das könnte dich ebenfalls interessieren: