Goodbye Druckstellen? Die Mimic-Technologie im Test

Getestet: Frauen-Sattel Specialized Womens Power with Mimic

Specialized Power Mimic 2019 Test
Foto: Specialized

Viel getestet, viel gefahren: Der neue Specialized Womens Power with Mimic soll der meistgetestetste Frauen-Sattel der Welt sein. Aber ist er auch komfortabel? Wir haben das Konzept unter die Lupe genommen.

kurz und knapp

  • neuer Frauen-Sattel für Mountainbikerinnen, Rennrad- und Gravel-Fahrerinnen
  • abgestimmte Polsterung mit Memory-Foam
  • erhältlich in vier Versionen: S-Works, Expert, Pro und Comp und bis zu drei Breiten (143, 155 und 168 mm)
  • Preis: 92,20 bis 309,90 Euro
  • laut Specialized "der meistgetestete Sattel aller Zeiten"

Erleichterung für schmerzende Stellen?

"Your vagina will thank you", erklärt Specialized im Werbevideo zum neuen Frauen-Sattel Womens Power with Mimic. Viele Frauen klagen über Schmerzen, wenn sie viele Stunden im Sattel verbringen: Taube Partien oder wundgescheuerte Haut in der Schamregion sind für niemanden ein Vergnügen. Mit seinem neuen Sattelkonzept Specialized Women's Power with Mimic will die Firma aus den USA nun Abhilfe schaffen. Mit einer druckmindernden Mulde und auf die weibliche Anatomie abgestimmter Polsterung sollen die neuen Frauen-Sättel Komfort bieten, aber auch Unterstützung für lange Tage im Sattel.

Promo-Video: So lustig stellt Specialized den Sattel vor


Specialized Women's Power with Mimic - Das Konzept

Foto: Specialized
Spannend: Der Querschnitt zeigt die verschiedenen Materialien und Lagen aus denen der Sattel gefertigt wird.

Über zwei Jahre will Specialized an seinem neuen Konzept für Frauen-Sättel gefeilt haben. Mit im Boot: Viele Profi-Fahrerinnen der hauseigenen Teams aus den Bereichen Rennrad, Gravel und Mountainbike. Aus der Entwicklungsarbeit herausgekommen ist ein Mudelnsattel, der den Druck von den Schamlippen nehmen soll. Auf die Grundschale, je nach Modell und Preisklasse aus Carbon oder Kunststoff, werden verschieden feste Polsterstoffe aufgebracht: In der Mulde wurde ein flexibler TPU-Schaum verwendet, der Schwellungen verhindern soll. Darauf liegt im hinteren Bereich ein festerer Schaum, durch den die Fahrerin an den Sitzbeinhöckern genügend Unterstützung bekommt - ein Herumrutschen auf einem zu weichen Sattel wäre wieder kontraproduktiv. Im Bereich der Sattelnase mindert ein weicher Schaum den Druck. Ganz oben auf liegt die Memory-Foam-Schicht.

Im Test: Der Specialized Women's Power Comp with Mimic

Foto: Specialized

Wir hatten das Einsteigermodell des Specialized Women's Power bereits im Test. Sowohl auf dem Gravel- als auch auf dem Mountainbike zeigte er sich als bequemer Sattel, auf dem man ohne Probleme viele Stunden verbringen kann. Im großen Sattel-Vergleichstest in der Mountainbike-Ausgabe 4/2019 lag die Polsterung des Frauen-Sattel ausgewogen zwischen weich und hart, der Einsatzzweck eher bei Tour und Race als im All-Mountain-Bereich. Einziger Nachteil: Durch die kurze Sattelnase ist die Sitzposition relativ festgelegt. Das ist beim Rennradfahren kein Problem, bei steilen Uphills, wie Mountainbikerinnen sie oft fahren, fehlt der Platz um auf der Sattelnase nach vorn zu rutschen. Gerade auf dem ungefederten Gravel-Bike zeigte sich der Specialized Women's Power Comp übrigens als guter Vibrationsschlucker, der einen top Kompromiss zwischen Dämpfung und Unterstützung bot: So hart wie nötig, so weich wie möglich.

Specialized Women's Power with Mimic - Modelle und Preise

Der Specialized Women's Power Sattel ist in vier Versionen und jeweils in zwei bis drei Breiten erhältlich:
Specialized Women's Power Comp with Mimic: 143, 155 und 186 mm Breite, Preis: 92,90 Euro. Gewicht: 220 Gramm.
Specialized Women's Power Expert with Mimic: 143, 155 und 186 mm Breite, Preis: 134,90 Euro. Gewicht: 200 Gramm.
Specialized Women's Power Pro with Mimic: 143 und 155 mm Breite, Preis: 239,90 Euro. Gewicht: 219 Gramm.
Women's S-Works Power with Mimic: 143 und 155 mm Breite, Preis: 309,90 Euro. Gewicht: 170 Gramm.